Fotos, Schule & Bildung, Tipps & Tricks

Bildbearbeitung mit Gimp und Foto Brömstrup

von Peter am Montag, den 13. Oktober 2008

Ich möchte Ihnen mit diesem kleinen online Workshop die Bildbearbeitung etwas näher bringen. Auf meiner Homepage finden Sie in Zukunft weitere Online-Workshops und auch Workshops an denen Sie persönlich teil nehmen können.

Und nun viel Spaß beim nachmachen :-)

Blitz mit Gimp erstellen

Onlineworkshop von Foto Brömstrup http://www.fotobroemstrup.de In dieser HTML-Version kann durch klicken auf das jeweilige Bild, dieses sich groß angesehen werden.

Einen Blitz selbst zu fotografieren ist nicht einfach und mit den heutigen Bildbearbeitungsprogrammen ist es doch recht einfach.

Ich möchte dir hier erklären wie es möglich ist einen Blitz zu erstellen und diesen in einem vorhandenen Foto zu integrieren. Dazu benötigst du das Bildbearbeitungsprogramm Gimp (dieses ist kostenlos und als Download bei http://www.gimp.org zu erhalten) und natürlich ein Foto in dem du einen Blitz einbauen möchtest.

So, fangen wir an:

Öffne mit Gimp das Foto in dem du einen Blitz rein machen möchtest, ich habe ein Foto gewählt das den Himmel mit Wolken in schwarz/weiß zeigt.

Du siehst vier Bereiche, links die ganzen Werkzeuge, oben rechts die Box für Ablagen, Bilder, Journal, Vorlagen, darunter die Box für Ebenen, Kanäle, Farben, Rückgängig und mittig das Fenster mit deinem Foto, hier natürlich mit meinem.

Als erstes erstelle eine leere Neue Ebene, dazu klickst du in der Box für Ebenen, Kanäle, Farben, Rückgängig, unten links auf das Icon mit dem weißen Blatt das an einer Ecke eingeknickt ist, wenn du mit der Maus darüber fährst erscheint auch die Erläuterung was es machen kann. Wenn du darauf geklickt hast erscheint eine neue Box mit Namen &bdquoNeue Ebene“ . Bei Ebenenname trage einfach Blitz ein, die Breite und Höhe hat Gimp schon vom geöffneten Foto übernommen, als Ebenenfüllart stell einfach Transparenz ein.

Klick nun auf OK.

In der Box für Ebenen, Kanäle, Farben, Rückgängig ist nun die gerade neu erstellte Ebene zu sehen, sie ist blau hinterlegt, stell als Modus bitte Addition ein. Das blau Hinterlegte ist nun grau geworden, das macht aber nichts, dass sagt nur, dass irgend etwas anderes angeklickt wurde, es sagt übrigens auch welche Ebene gerade aktiv ist, du kannst immer auf der Ebene etwas ändern die gerade aktiv ist und da solltest du grundsätzlich und immer drauf achten.

Also, schau nochmal, ob noch die Ebene Blitz, die wir gerade erstellt haben, aktiv ist. Wenn nicht, klick zum aktivieren einfach die Ebene an. Nun geh mit der Maus in der Box, die das Foto zeigt, auf Filter und dort auf Render. Klick Fraktal-Explorer an.

Es öffnet sich der Fraktal-Explorer.

Klick oben mittig auf den Reiter Fraktale, mach einen Doppelklick auf Lightning. Du siehst jetzt schon die Blitzvorlage. Klick oben auf den Reiter Parameter, und stell den Wert für Rechts von -1,28381 auf -1,28281 dadurch wird der Blitz etwas nach links zusammen geschoben. Du kannst den Blitz breiter, schmaler, größer und kleiner machen, teste selbst etwas um genau zu sehen, was wo passiert, wenn du etwas änderst. Für unser Vorhaben reicht es aber wenn du nun auf OK klickst.

Nun siehst du den Blitz auf deinem Foto.

Sieht doch schon ganz nett aus, allerdings gefällt mir der Farbstich nicht. Klicke auf Farben und dort auf Einfärben.

Achtung, Einfärben kommt zwei mal vor. Das untere benutzen

Es erscheint nun eine Box mit einer Farbpalette. Je nachdem was wir anklicken, können wir unseren Blitz einfärben.

Ich bleibe bei weiß und mache weiter, indem ich auf OK klicke.

Das Bild ist nun optisch in schwarz/weiß. Allerdings hat der Blitz etwas wenig Leuchtkraft und das ändern wir nun durch einen Weißabgleich. Klicke dazu auf Farben; dort gehe auf Automatisch und klicke auf Weißabgleich.

Das Ergebnis ist schon viel besser und somit fertig. Nicht vergessen zu speichern.

Achtung, wenn du das Foto nun speichern willst und die Meldung kommt:

“Das Bild sollte vor dem Abspeichern aus folgenden Gründen als JPEG exportiert werden:

Das Plug-In>JPEG< kennt keine Transparenz”

Klick einfach auf Exportieren, das passt dann schon.

Copyright 2008 by Foto Brömstrup

Eine Reaktion zu “Bildbearbeitung mit Gimp und Foto Brömstrup”

  1. Rolf

    Supertoll von dir erklärt, werde ich direkt mal ausprobieren.
    Danke für diese infomative und vor allem bebilderte und einfache Darstellung !!
    (Auch sehr gut geeignet für die etwas langsam denkende, wie ich einer bin :-))

    Rolf