Kinder & Jugend, Lokalsport

Das neue “Wir-Gefühl” der Sportfreunden beim Pokalfinale

von Rolf am Freitag, den 24. Oktober 2008

Die Halener waren gut präpariert für das Pokalfinale der D-Junioren, in dem die Sportfreunde gegen den ISV antreten mußten. Das am Ende weit über 100 Zuschauer diese Begegnung sehen wollten, damit konnte keiner so richtig rechnen. Mit Sirenen, Signalhörnern und den Cheerleadern reiste der Tross in Richtung Halen. Das die 0:1 Niederlage am Ende nicht so doll schmerzte, lag wohl auch daran, das die ISV über weite Strecken der Begegnung spielbestimmend war, aber das Tor nicht traf, nicht zuletzt weil Lotte super verteidigte und die beiden Torhüter(innen) richtig gut drauf waren. Selbst die sportliche Leitung der Sportfreunde war vertreten. Die Chance, Geschlossenheit zu demonstrieren war gegeben, und jeder nutzte sie. Die Halener Elternschaft versorgte alle mit Bratwurst, Kaffee und Pils; sie hatten alles sehr gut organisiert. Heute gab es drei Gewinner, die ISV gewann den Pokal, die Sportfreunde viele Sympatien und die Halener den Preis für vorbildliche Gastfreundschaft.

Das ist Fußball, so soll er sein !!

Kommentarfunktion ist deaktiviert