Geschichten aus dem Ort, Interviews & Reportagen

Interview im neuen Sportfreunde Blickpunkt

von Alexander am Mittwoch, den 26. November 2008

Bereits am vergangenen Donnerstag wurde der neue Sportfreunde Blickpunkt in unserer Gemeinde und der Umgebung verteilt. Und in dieser dritten Auflage ist ein Interview über den Lotteblog zu lesen. Ein Grund, einmal genauer rein zu schauen!

Erneut hat sich das Layout der Titelseite verändert. Nicht das Titelbild, das sich freilich zu jeder neuen Ausgabe ändert, sondern vielmehr der untere Bereich, der auf den ersten Blick erkennbar machen soll, dass es sich bei dem Sportfreunde Blickpunkt eben nicht nur um die Sportfreunde dreht, sondern um die gesamte Gemeinde Lotte.

Innen ist der Aufbau geblieben: die erste Hälfte Sportfreunde, die zweite Hälfte die Gemeinde Lotte. Neben den üblichen Terminen und Notdiensten fällt nun auch die Farbe am Seitenrand auf. Hier sollen ein leichtes Blau und ein leichtes Grün dem Leser symbolisieren, in welchem Teil des Magazins er sich befindet.

Auf den Seiten  24 und 25 folgt nun das anfangs erwähnte Interview, welches Gabriele Meyer mit mir führte: Virtuelle Nachrichten vom heimischen Gartenzaun - Interview mit dem Lotteblog-Macher Alexander Frontzek, heißt es dort. Auf zwei vollen Seiten findet ein, wie ich finde, interessanter Gedankenaustausch statt, den ich an dieser Stelle nicht abbilden werde, sondern Sie dazu einlade, sich das Interview selbst durchzulesen. Das geht zum einem, indem Sie in ein Geschäft in unserer Gemeinde gehen und sich dort einen ausliegenden Sportfreunde-Blickpunkt holen, oder indem Sie auf den nachfolgenden Link klicken:

Das Interview im Sportfreunde Blickpunkt (nach dem Klicken öffnet sich eine PDF-Datei)

Auch sonst ist diese Ausgabe sehr gelungen, denn viele Artikel mit Alleinstellungsmerkmal finden auf den Seiten Platz. So ist neben der Satire auch ein Bericht über das “Lotter Urgestein” Bernhard Holle zu lesen und der Mann hinter den “Lotter Geschichten”, Wolfgang Johanniemann wird ausführlich vorgestellt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert