Kinder & Jugend

“SIT IN” Besucherversammlung mit reger Teilnahme und einer Fülle von Ideen

von Robert am Samstag, den 24. Januar 2009

Besucherversammlung im Sit In am 21. Januar 2009Wer vergangenen Mittwoch zu spät ins SIT IN kam musste sich schon  redlich um einen Sitzplatz bemühen.
Eingeladen hatten Treffleiter Robert Budde und Jahrespraktikantin Margarethe Weigel nämlich zur 1. Besucherversammlung im neuen Jahr.
Schon traditionell finden diese Treffen mehrmals im Jahr statt, um zum Einen gemeinsam mit den Jugendlichen kommende Angebote/Veranstaltungen zu überlegen und diese letztlich auch zusammen durchzuführen. Zum anderen werden aber auch einfach Themen bearbeitet, welche für die Besucher und das Team gerade wichtig sind oder wo eventuell momentan der Schuh drückt. Letzteres kam aber diesmal gar nicht zur Sprache und so widmete man sich ausschließlich der Programmplanung.

Etwa 30 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren beteiligten sich zu Beginn am sogenannten Brainstorming, wobei die Wünsche und Ideen gesammelt und auf einem Flipchart festgehalten wurden. Anschließend wurde ausgesiebt, was denn so machbar ist. Eine Fahrt zum Münchner Oktoberfest gab der Treffleiter vor, hätte wohl keine Chance. Auch eine Paintball-Aktion ist eher unwahrscheinlich. Realistischer wäre der Besuch auf dem Markt in Enschede. Jede/er hatte die Möglichkeit seine Favoriten  vorzustellen, wobei sich natürlich auch einiges wiederholte. Da die Jugendliche aber vornehmlich Vorschläge von Aktionen und Angeboten machen sollten, die es eher weniger im Treffprogramm gibt, wurden die obligatorischen Kicker- und Billardturniere, Playstationcups usw., weniger berücksichtigt.

Insgesamt fanden sich aber genügend Ideen das ganze Jahr zu füllen. Folgende Vorschläge wurden letztlich gemacht: Tagesausflüge, beispielsweise zum Shoppingcenter nach Oberhausen,  zur  Skihalle Bottrop, zur Karbahn Rheine, zum Bowling oder zu Fußballbundesligaspielen von Werder Bremen, Schalke 04 oder Borussia Dortmund waren ganz besonders hoch im Kurs. Für den Sommer ist eine Wochendfreizeit mit Camping oder Aufenthalt in einer Jugendherberge geplant. Kleinere Touren sollte es zum Nettebad, zum Soccercenter in Atter, zur Kartbahn Rheine oder auch zum Tretbootfahren am Attersee und für jüngere zum Spielhaus “Ballorig” oder “Bullermeck” geben. Im Jugendtreff wünschte man wieder einen Pokerabend, ein weiteres Fotoshooting, eine Lan-Party, Kreativangebote wie z.B. Schnitzen  oder auch regelmäßige Kinoabende. Ein eher kurioser Vorschlag war der Besuch bei einem Restaurant, gemäß dem “All you can eat”, war dieser doch von einem eher schmächtigen Besucher unterbreitet worden.

Auf den Wunschzettel aufgenommen, wurde zunächst alles. Was und wieviel davon umgesetzt wird, zeigt sich dann in den nächsten Monaten. Zum Schluss machten auch die Betreuer ihre Vorschläge als da wären , die “Wiederbelebung” des Thekenbetriebes (Testphase ab Februar) mit wechselseitigen und gemeinsamen Aufgaben von Besuchern und Mitarbeitern. Ferner soll der A(c)ktionstag im Februar (27.2.) als Gestaltungstag ausgewiesen werden und zur Verschönerung des Treffs mit neuen Bildern, Möbelrücken, etc. beitragen. Und auch für die angekündigte Müllsammelaktion (Sa. 28.3.) in der Gemeinde Lotte mit abschließendem Grillen beim “SIT IN” signalisierten einige ihre Teilnahme.

Im Rahmen neuer “KIDS -DAY” Veranstaltungen und Angebote ist zunächst eine Kinofahrt am 6. Februar terminiert, sowie neuerliche Kooperationsangebote mit dem “Forum Musaik” (u.a. Instrumentenbau am 6.3.  und ein Kunstprojekt am 2.5.). Für April (3.4.) steht ein Bastelangebot zu Ostern an.

Ein positives Fazit und der Dank an die Jugendlichen für die tolle Resonanz und Beteilligung beendete die etwa einstündige Sitzung. Infos sind wie  immer direkt im Jugendtreff  oder  auch telefonissch  unter 05404-957238 zu  erhalten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert