Die Bürgerjournalisten

Einige der Autoren beim 3. Autorentreffen in der PGW-Arena
(Einige der Bürgerjournalisten beim 3. Autorentreffen, März 2009)

Alexander FrontzekAlexander Frontzek

Wohnort: Alt-Lotte
Dabei seit: April 2008
Engagement: Gründer, Basketballtrainer bei den SFL

Über sich: Als Gründer des Internetmagazins kümmert sich der 21-jährige Student um sämtliche Belange, behandelt vielfältige Themen und hält das Projekt zusammen. Er fotografiert gerne, macht Sport und unterstützt die Sportfreunde auf ihrer Reise durch die Regionalliga.

Rolf Grundke

Wohnort: Alt-Lotte
Dabei seit: Mai 2008
Engagement: Der Jugendfußball in Lotte, die “Lotte Juniors” und verschiedene Ausflugs- und Reiseberichte

Über sich: Rolf ist Jugendtrainer und stellvertretender Jugendobmann der Sportfreunde Lotte. Verantwortlich ist er insbesondere für die Öffentlichkeitsarbeit der Jugendabteilung. Der fünffache Familienvater widmet sich in seiner Freizeit auch viel der Natur, vorwiegend der alpinen Bergwelt, aber auch der heimischen Umgebung.

Helmut Hörnschemeyer

Wohnort: Lotte-Büren
Dabei seit: Februar 2009
Engagement: Geschäftsführer : Sportler 4 a childrens world e.V. (www.s4acw.de)

Über sich: 17 Jahre habe ich mit viel Engagement die Fußballabteilung des VfL Büren geleitet und war 2008 Gründungsmitglied des Vereins, Sportler 4 a childrens world e.V. Wir setzen uns weltweit für Kinder ein und unterstützen mit unseren Projekten und Aktionen kranke Kinder, sowie sozial benachteiligte Kinder.
Außerdem bin ich seit 1984 als Schiedsrichter aktiv und pfeife aktuell für die SF Lotte. Wenn es die Zeit erlaubt, widme ich mich noch einem weiteren Hobby, dem Sammeln von Fußballanstecknadeln ( z.Z. ca. 8000 St.) und Autogrammen (vornehmlich Fußball - z.Z. ca. 25.000 )

Gaby Meisterling

Wohnort: Alt-Lotte
Dabei seit: Juli 2008

Über sich: Gaby ist 45 Jahre alt und gebürtige Osnabrückerin. Nach Städten wie Hannover, Heidelberg, London und diversen Kleinstädten in der Schweiz zog es sie mit ihrem Mann und der kleinen Tochter nach Alt Lotte, wo sie gemeinsam eine neue Heimat fanden. Beruflich arbeitet sie als Intensivkrankenschwester in einer Osnabrücker Klinik und betreut nebenbei Beatmungspatienten in ihrer häuslichen Umgebung.

Achtung: Wir stellen derzeit die Vorstellung der Bürgerjournalisten auf das obige System um. Die noch nicht aufgeführten Autoren finden Sie unten.

Aus seiner niedersächsischen Heimatstadt Cloppenburg kam Robert Budde 1998 in die Gemeinde Lotte. Hier baute der 1962 geborene Diplom Sozialpädagoge/Diplom Sozialarbeiter als Jugendpfleger den heutigen Jugendtreff „SIT IN“ auf, den er seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 leitet.

Schon während seines Studiums in Bremen legte er den Schwerpunkt im Bereich der Jugendarbeit und war vor seinem Debüt in Lotte bei der Gemeinde Weyhe und der Stadt Cloppenburg als Leiter des 1. städtischen Jugendtreffs tätig. Robert ist nicht nur Jugendpfleger mit Leib und Seele, sondern auch ein großer Sport- und Fußballfreund, wobei es ihm besonders der SV Werder Bremen angetan hat, dem er nicht erst seit dem Studium die Treue hält. Gelegentliche Jugendfahrten zu sportlichen Events sind für ihn Bestandteil seiner Arbeit.

Das Schreiben hat Robert bereits in seiner Jugend begeistert und nie ganz losgelassen. Ob in der Schülerzeitung, in der Cloppenburger Lokalpresse oder in hiesigen Zeitungen und Magazinen. Stets hat er die Redaktionen mit Artikeln und auch Fotos versorgt, die nicht selten Wort für Wort übernommen wurden.

Im Lotteblog berichtet er, in Abstimmung mit dem Bansen und der mobilen Jugendarbeit, über die Jugendpflege in der Gemeinde, über Veranstaltungen und Angebote. Er wünscht sich, dass die Jugendarbeit in ihrer Vielfältigkeit realistisch dargestellt und interessierten Personen zugänglich gemacht wird.

1957 wurde Bruno Diesel in Osnabrück geboren und wohnt seitdem, mit einigen Unterbrechungen, in Lotte. Nach der Realschule machte er eine Lehre zum Elektriker, besuchte danach die Fachoberschule um dann sein Dipl.-Ing. an der Fachhochschule in Münster/Steinfurt zu machen. 4 Jahre verschlug es ihn anschließend als Seeoffizier zur Bundeswehr, bevor er erneut studierte. Diesmal war es Lehramt für die Berufsschule in den Fächern Englisch und Elektrotechnik. Heute lehrt er an der BBS Brinkstraße in Osnabrück diese Fächer und war einige Jahre auch noch zusätzlich als Gastdozent an der Fachhochschule Osnabrück für Technisches Englisch tätig.

Brunos Hobbys sind vielfältig. So ist er auf der einen Seite begeisterter PC-Nutzer, bearbeitet Fotos, Videos und kennt sich sogar mit HTML aus, auf der anderen Seite liest er aber auch sehr gerne Bücher. Zu seinen Lieblingsbüchern zählen spirituelle Werke, allen voran “Gespräche mit Gott”, von Neale Donald Walsch. Aber auch Reiseberichte aus vergangenen Jahrhunderten stehen auf seiner Bestseller-Liste ganz weit oben.

Seine sportliche Leidenschaft, dem Tennis, und sein Interesse für das Internet, trugen Bruno über Umwege in das Amt des 1. Vorsitzenden des TuS Lotte, das er seit anderthalb Jahren bestreitet. Er war einer der Köpfe, die maßgebend die Annäherung beider Alt-Lotter Vereine vorangetrieben und verwirklicht haben. Bruno berichtet im Lotteblog über die verschiedenen Sparten und Aktivitäten in seinem Verein, dem TuS Lotte.

Unser bisher ältester Autor ist Roland Enders, geboren am 10. August 1944 in Marl. Nach nur 4 Jahren zog es ihn nach Osnabrück, wo er an der Backhaus Mittelschule seine Mittlere Reife erlangte. Er machte eine Ausbildung zum Elektromaschinenbauer und diente danach 2 Jahre der Bundeswehr, bevor er in der Tankstelle seines Vaters in Osnabrück arbeitete und später sogar 15 Jahre lang seine eigene führte. Vor seiner Rente war er 20 Jahre als Versandleiter eines Automobilzulieferers tätig.

Schon 1967 heiratete er seine Frau Anne, die liebevolle Mutter ihrer drei Kinder. Die Familie zog Mitte der 70er Jahre nach Halen und baute dort schon bald ihr Haus.. Seit 36 Jahren ist er begeisterter Angler, war über zwei Jahrzehnte Gewässerwart beim NWA-Osnabrück und gründete vor 22 Jahren zusammen mit Siegfried Scholko den Fischerei und Naturschutzverein Wersen e.V., bei dem er nun seit drei Jahren Vorsitzender ist.

Als Autor wird Roland im Lotteblog über die Aktivitäten in seinem Verein berichten, über das Angeln, den Naturschutz und die Natur in unserer Gemeinde schreiben. Er möchte den Lesern wissenswertes aus der Natur vermitteln und über Termine und Veranstaltungen informieren.

Bereits seit seiner Kindergartenzeit kennt Annette Hagedorn den Initiator des Lotteblogs. Geboren 1958, verbrachte die Fremdsprachenkorrespondentin und Speditionskauffrau ihre Kindheit und Jugend im beschaulichen Lockhausen, um dann über Stationen in Lingen/Ems, Köln, Hänigsen bei Hannover und Wallenhorst 1989 in Lotte zu landen. Auch wenn laut Annette Lotte nicht der Nabel der Welt ist, so hat sie hier nette Freunde gefunden, Osnabrück in der Nähe und viel Grün drum herum. Überhaupt interessiert sie sich viel für die Natur. Annette hat einen eigenen Garten hinterm Haus, der eigentlich viel zu klein für ihre Wünsche ist, kümmert sich um ihre Tiere (Katzen, Vögel, etc.) und manchmal auch um ihre zwei erwachsenen Söhne.

Außerdem kocht sie gerne. Am liebsten mit viel Knoblauch und Sahne. Sie liest Bücher, vor allem von Peter Mayle und Roald Dahl und fährt Kanu. Zudem schreibt sie sehr gerne, was dazu führte, dass Annette im Lotteblog über verschiedene Themen bericht. Seien es Geschichten über ihre Tiere, Ausflüge der “Wendehammer Crew” oder ganz andere Dinge, zu denen sie Lust hat.

Rainer Hüggelmeyer wurde 1962 in Rulle geboren. Nach seinem Abitur mit anschließendem Studium der Sozialwissenschaften in Osnabrück, arbeitete der Diplom Sozialwissenschaftler unter anderem 7 Jahre lang im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Volker Neumann. Auch heute noch ist er diesem Beruf treu geblieben und kümmert sich in Quakenbrück um die Geschäfte des Kultusausschussvorsitzenden im Niedersächsischen Landtags, Claus Peter Poppe

Rainer ist verheiratet und hat drei Söhne, die allesamt in den Jugendmannschaften der Sportfreunde Lotte Fußball spielen. Somit sieht er sich als Fußballinteressierten, verfolgt aber genauso gerne die Basketballspiele der Artland Dragons. Vielen ist er als Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule Lotte bekannt.

Durch seine Arbeit kommt er ständig mit der Presse und anderen Medien in Berührung, denn die Presseberichterstattung gehört u. a. zu seinen Aufgaben. Im Lotteblog schreibt Rainer über die Aktivitäten und Aktionen des Fördervereins sowie der Grundschule in Alt-Lotte.

Matthias Mittag ist ein gebürtiger Hamburger aus dem Jahre 1972. Vielen ist er bekannt als der Enkel des Gründers vom Krüger Internat und Schulen in Wersen, Friedrich Krüger. Sein Abitur machte er an dieser Schule, absolvierte eine Ausbildung zum Kaufmann für Datenverarbeitung und studierte neben der Arbeit im elterlichen Betrieb auch noch Sozialpädagogik in Holland. Jedoch fühlte er sich nie zum Lehrberuf hingezogen und beschäftigt sich heute mit Bits und Bytes, betreut selbstständig Systeme und Internetpräsenzen und arbeitete unter anderem im Marketing für die Lufthansa.

Gleichzeitig ist Matthias allerdings noch nebenberuflich als „Papa“ eingespannt, kümmert sich um seine 5-jährige Tochter, mit der er zusammen mit seiner Ehefrau in Wersen wohnt. Er vertritt den Förderverein des Ev. Kindergarten in seinem Wohnort medial nach Außen und tritt beim SSC Dodesheide nach dem weißen Leder.

Für den Lotteblog wird Matthias nicht nur Berichte über den Förderverein, den Kindergarten, die Schulen und das Internat schreiben, sondern für viele verschiedene Themen im Einsatz sein, die in unserer Gemeinde passieren. Gleichzeitig unterstützt er Alexander bei administrativen Tätigkeiten und hilft bei der technischen Weiterentwicklung des Internetmagazins.

Seit seiner Geburt vor 21 Jahren ist Pascal Nikolay stolzer Lotteraner. Der langjährige Kumpel von Alexander studiert International Business an der Fachhochschule Osnabrück und war nun für 5 Monate im  Ausland, in Cambridge, um dort ein Semester zu absolvieren.

Als Fan von Werder Bremen und natürlich den Sportfreunden, beschäftigt er sich in seiner Freizeit nicht nur mit dem weißen Leder. Selbst spielt er seit 15 Jahren begeistert Tennis beim TuS Lotte und ebenso gerne Klavier. Überhaupt verbringt er fast jede freie Minute neben dem Studium mit Musik, schreibt an neuen Musikstücken im Genre “Deutscher Hip Hop mit Sinn und Verstand” und nimmt das Geschriebene auf.

Weil er Spaß am schreiben hat, berichtete Pascal zunächst aus Cambridge, wird in Zukunft aber auch über die Geschehnisse in der Gemeinde oder beim Sport schreiben. Gleichzeitig versucht er unseren niedersächsischen Nachbarn mit der Gemeinde Lotte in Verbindung zu setzen.

Unsere jüngste Autorin ist Leila-Vanessa Walburga Schulz. Geboren am 05.10.1992 in Ibbenbüren, lebte sie schon in Lengerich, Rheine und Kattenvenne und verbrachte zudem fast all ihre Ferien bei den Großeltern in Berlin. Seit nun sieben Jahren wohnt sie mit ihren Eltern und der zehn Jahre jüngeren Schwester in Lotte und besucht die zehnte Klasse der Realschule Westerkappeln.

Seit ihrem fünften Lebensjahr tanz Leila. Angefangen mit Ballett, über „Dance4Fans” bis hin zum Hip-Hop/Street-Dance, macht sie seit kurzem auch bei den Cheerleadern der Sportfreunde mit. Außerdem gehören Lesen, Malen und Fotografieren zu ihren Hobbys.

Leilas Traumberuf ist der Journalismus. Sie hat einen Presseausweis und schon einige Texte in der Osnabrücker Sonntagszeitung veröffentlicht. Zudem schreibt sie in einer Schüler- und anderen Internetzeitungen. Im Lotteblog wird sie über verschiedene Themen berichten und Dinge aus der Sicht der Jugend beschreiben.

Dirk Westermann wurde 1970 im niedersächsischen Georgsmarienhütte geboren, wohnte eine Zeit lang in Gaste und besuchte in Hasbergen die Schule. Anschließend machte er eine Tischlerlehre und arbeitet heute als Kommissionierer. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Seit 1984 ist Dirk im Deutschen Roten Kreuz, im Ortsverein Lotte engagiert. Dort hat er den Posten des Rotkreuzleiters und Pressesprechers inne und kümmert sich zudem um die Dienstorganisation. Außerdem ist er Mitglied im Schützenverein Loose.

Im Lotteblog wird Dirk über den Ortsverband Lotte berichten, über Veranstaltungen oder zukünftige Termine informieren. Gleichzeitig versucht er den Ortsteil Osterberg etwas mehr ins Licht zu rücken.

Seit fast 15 Jahren lebt Olaf Wienbrack zusammen mit seiner Frau und den beiden 13 und 15 Jahre alten Söhnen zufrieden in Wersen. Mit 51 Jahren gehört er zu den älteren Autoren des Lotteblog. Olaf ist bei der SEB Bank in Osnabrück als Kundenberater tätig und ausgebildeter Versicherungs- sowie Finanzierungskaufmann. Seine Hobbys sind vor allem seine Familie, das Reisen, was er derzeit leider viel zu wenig tut, und das Rote Kreuz.

Bei Letzterem ist er seit mittlerweile 37 Jahren ehrenamtlich engagiert. In Lübbecke verbrachte er seine ersten Jahre im DRK und durchlief viele Stationen. So ist er seit 1975 Ausbilder für Sofortmaßnahmen am Unfallort, seit 1976 Ausbilder für erste Hilfe um ein Jahr darauf den Rettungssanitäter zu machen. Zudem ist er seit 1979 Ausbilder für Genfer Abkommen. Seit 1990 ist Olaf Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Kreisverband, 1991 auch Rundfunkbeauftragter. Schließlich hat er sein heutiges Amt, das des Geschäftsführers des DRK Ortsverbandes Wersen, seit 3 Jahren inne.

Auch Olaf hat bereits Erfahrungen mit der Presse gesammelt. So arbeitete er in der Studienzeit nebenberuflich als freier Mitarbeiter bei der Neuen Westfälischen und später auch bei der Ibbenbürener Volkszeitung und der Neuen Osnabrücker Zeitung. Im Lotteblog berichtet er über vielfältige Themen, schreibt über Sicherheit und Erste Hilfe.

Die weiteren Blogger werden hier ausführlich erwähnt, sobald erste Beiträge erschienen sind, bzw. Daten vorliegen:

Christian Kroll
Manfred Garwels
Ingo Reichelt
Lars Hoffeld
John Mc Gurk
Wolfgang Hepe
Wolfgang Janssen
Edda Zahn

Ehemalige Autoren:

Jessica Hess
Peter Brömstrup

Möchten Sie selber auf dem Lotteblog aktiv werden und sich als Autor engagieren? Dann schreiben Sie eine formlose E-Mail an post@lotteblog.de oder benutzen Sie unser Kontaktformular.